travel Xdream GmbH

Für einen erholsamen Urlaub...

Willkommen beim Reisecenter travel Xdream GmbH!

Mit über 20 Jahren Berufserfahrung sind wir DAS Leipziger Reisebüro, welches persönlich, freundlich und kompetent zum Thema Urlaub und Reisen berät.

Wir sind ein FREIES Reisebüro welches keiner Bestimmung oder Steuerung eines Veranstalters unterliegt.

Bei uns steht der Kunde und nicht die Kataloge im Vordergrund! Wir recherchieren und beraten kostenlos und neutral zu allen Themen rund ums Reisen. Wir sind Spezialisten für Flüge, Pauschalreisen und Kreuzfahrten.

Unser Tipp: sonnenklar.TV in Leipzig buchen

 

Unsere Empfehlungen

  Pauschalreise
Lesbos & Lemnos & Samothraki | Griechenland
Lesbos & Lemnos & Samothraki
Hotel Sterne Hotel Malemi Hotel in Skala Kalloni (Insel Lesbos)
für 7 Tage im Doppelzimmer + Halbpension
ab 316 € p.P. inkl. Flug

  Pauschalreise
Lanzarote | Spanien
Lanzarote
Hotel Sterne Hotel Aparthotel Costa Mar in Playa de los Pocillos (Puerto del Carmen)
für 7 Tage im Appartment + Halbpension
ab 289 € p.P. inkl. Flug

  nur Hotel
Mallorca | Spanien
Mallorca
Hotel Sterne Hotel Prinsotel Alba Club in Cala d´Or
für 6 Tage im Appartment + Halbpension
ab 102 € p.P. bei eigener Anreise

Reise News

Traumrouten von Paul Gauguin Cruises für 2019

"Inselträume 2019" - Bar im Meer. Foto: Vista Travel

"Inselträume 2019" - Bar im Meer. Foto: Vista TravelPaul Gauguin Cruises fährt auch in der Saison 2019 zu einigen der traumhaftesten Destinationen, die die Kreuzfahrtbranche zu bieten hat. Die speziell für Reisen durch die Südsee konzipierte Paul Gauguin entführt ihre Gäste in eines der „letzten Paradiese der Welt“ – von Papeete über Bora Bora bis hin zu den Marquesasinseln. Unter dem Motto „Inselträume 2019“ werden auch die Fiji Inseln von Paul Gauguin Cruises angefahren - buchbar sind alle Reisen ab sofort bei Vista Travel. Mit ihrer moderaten Größe von maximal 330 Gästen bietet die Paul Gauguin Luxus und Verwöhnung der Extraklasse, fernab von Hektik und Stress. Quelle: TravelNewsPort

...weitere News

Vom schwarzen Brett